HD Pellets Thüringer Holzpellets ENplusA1 – 975kg Palette

355.00 

In Stock
Category:

Beschreibung

GUTE GRÜNDE FÜR PELLETS IN HD-QUALITÄT   MIT HD© HOLEN SIE MEHR AUS IHRER HEIZUNG Wenn herkömmliche Holzpellets verbrennen, muss die Pelletheizung fortlaufend auf unvorteilhafte Mengenschwankungen in der Zuführung reagieren und die Einstellparameter ständig nachregeln. Der besonders hohe Anteil an HD-Pellets im Ideallängenbereich ist die wichtigste Voraussetzung, um in der Praxis den bestmöglichen Wirkungsgrad zu erzielen. MIT HD© SPAREN SIE HEIZKOSTEN Durch die Homogenität und den niedrigen Anteil kurzer Holzpellets wird der Brennraum stets gleichmäßig befüllt. So entsteht ein Glutbett mit ausgewogener Porenverteilung. Das Besondere daran: eine bessere Durchlüftung zwischen den einzelnen Pellets. Weil Holzpellets in HD-Qualität effizienter und sauberer verbrennen, verringert sich der Verbrauch. MIT HD© REDUZIEREN SIE DIE EMISSIONEN Wegen der vorteilhaften Verbrennung reduziert sich auch der Emissionsausstoß. Unterschiedliche Forschungsarbeiten zeigen, dass eine große Anzahl kurzer Holzpellets negativen Einfluss auf die Emissionen hat. HD-Pellets hatten in der Gegenüberstellung mit herkömmlichen Pellets einen um ca. 37 % geringeren Kohlenmonoxidanteil (CO) im Rauchgas. WENIGER BRUCH UND STAUB Die Stirnflächen der Holzpellets sind wegen ihrer brüchig-porösen Ausformung Hauptursache für Abrieb und Staubentwicklung. Eine Tonne konventioneller Pellets besteht im Mittel aus etwa 2,2 Mio. Pellets. Dies ergibt eine Stirnfläche von insgesamt etwa 70 qm. Eine Tonne HD-Pellets besteht aufgrund des hohen Anteils von Pellets im Ideallängenbereich nur aus rund 1,5 Mio. Pellets mit ca. 45 qm Stirnfläche. Das ist beim Einblasen, aber auch bei Lagerung und Umschlag der Pellets von großem Vorteil. Es entsteht einfach erheblich weniger Feinanteil und Staub. SPART HEIZKOSTEN Die ideale Längenverteilung von HD-Pellets ermöglicht auch eine optimale Befüllung des Brennraums. Durch die Homogenität und den geringen Anteil kurzer Pellets entsteht ein Glutbett mit gleichmäßiger Porenverteilung. Der Vorteil: eine höhere Luftdurchlässigkeit zwischen den einzelnen Pellets. Die Verbrennung wird effizienter, der Verbrauch sinkt. HÖHERER WIRKUNGSGRAD Bei der Verbrennung herkömmlicher Holzpellets stellt die Inhomogenität des Brennstoffes die größte Herausforderung für die Regelungssysteme dar. Die Heizung muss permanent auf störende Schwankungen reagieren und die Einstellparameter nachregeln. Mit dem besonders hohen Anteil von Pellets im Ideallängenbereich schafft die HD-Pelletstechnologie die wichtigste Voraussetzung dafür, in der Praxis auch den bestmöglichen Wirkungsgrad zu erzielen.